Eine eigene Multimedia-Website – nach Herzenslust gestalten


Ein aussagekräftiger und zum jeweiligen Unternehmen passender Internetauftritt ist heutzutage ein unbedingtes Muss, wenn es um die Vermarktung eines Produktes in Form eigener hergestellter Erzeugnisse oder einer Dienstleistung geht. Der im Umsatz erkennbare Mehrwert machen diesen Umstand mehr als deutlich. Doch mittlerweile hält die Idee einer eigenen Internetseite auch bei Privatpersonen Einzug. Hierbei handelt es sich jedoch mehr um ein Hobby, als um ein kostenintensives und professionell gestaltetes Web-Projekt.

Das Prinzip sowie die Struktur des Internets haben sich im Grunde genommen über die Jahre hinweg nur geringfügig verändert. Diese Tatsache ist insbesondere für privat aktive Designer einer Internetseite wichtig, da Programmiersprachen, wie zum Beispiel HTML, PHP oder CSS zunächst kostenlos auf dem heimischen PC anwendbar sind. Erst zusätzliche Programme zur Kontrolle des eingegeben Programmier-Codes oder die Reservierung einer URL bzw. einer Plattform sind mit Kosten verbunden. Hier ist die Unterscheidung zwischen einem Webspace und einem Server-Host wichtig. Webspace ist mit einem online verfügbaren Speicherplatz, einer Art externe Festplatte, zu vergleichen, welche für die Speicherung der jeweiligen Internetseite sowie deren Unterseiten genutzt werden kann. Die Administration der dort abgelegten Internetseiten übernimmt in der Regel der Ersteller selbst. Wer sich für einen Server-Host entscheidet, darf sich über besondere Services freuen, die der Host-Provider gegen ein monatliches Entgelt bereitstellt.

Eine eigene Website zu erstellen ist kostenlos, außer man beauftragt einen Experten auf dem Gebiet des Webdesigns. Man könnte an dieser Stelle vermuten, dass dadurch die Möglichkeiten zur Gestaltung einer Internetseite fundamental eingeschränkt sind, dies ist jedoch nicht der Fall. Die Gestaltungsmöglichkeiten bei der Erstellung einer eigenen Website sind unbegrenzt. Es kommt lediglich auf die Kreativität sowie das Können jedes einzelnen Entwicklers an. Idee und Anregungen findet man in großer Fülle im Internet auf einschlägigen Foren für Webdesign oder in Form von Tutorials, welche detailliert aufbereitet sind und keinerlei Fragen offen lassen. Eine Website zu erstellen ist kostenlos und eine solche zu veröffentlichen ist keineswegs ein Ding der Unmöglichkeit. Man kann also den Schwerpunkt bei der Arbeit an einer Webseite auf die Gestaltungselemente setzen. Dies erlaubt dem “Otto-Normal-Verbraucher” eine eigene Internetpräsenz nach eigenen Vorstellungen zu realisieren.

Bilddatei: HaywireMedia – Fotolia.com

Similar Posts:

Keine Kommentare mehr möglich.